Mehr als nur ein Urlaub: Ein ganzes Jahr im Ausland leben! Was wir gemacht haben kannst auch du!

Wie schön wäre es, den ganzen Alltagsstress hinter sich zu lassen, und stattdessen eine Weile Neuseeland zu erkunden? Dass diese zwei Inseln im Südpazifik wunderschön sind, ist ja bekannt, aber es gibt noch so viel mehr darüber zu erfahren und zu erleben! Dinge, die dem normalen Besucher, der zwischen den überlaufenen Touristen-Hotspots tingelt, verborgen bleiben: Der Alltag.

Der „Kiwi Lifestyle“ ist nicht ganz so, wie man das als Europäer gewöhnt ist. Die Uhren ticken einfach langsamer, die Menschen sind freundlich, meist recht entspannt und relativ tolerant.

Ist es wegen des tollen Klimas? Die 2.400 Sonnenstunden der Nelson/Tasman Region sind auch in Neuseeland etwas Besonderes. Die Sommer sind lang und nicht zu heiß, es gibt kaum Frost im Winter. Ausserdem liegt Motueka an einer „Sackgasse“, die sonst nur noch über einen Berg zum Hippie-Dorf Takaka in die malerische Golden Bay führt – ein weiterer Punkt für das starke Zusammengehörigkeitsgefühl hier in Motueka, oder auch „Mot“, wie die Einheimischen es nennen.

Wir sind umrundet von zwei grandiosen Nationalparks, von denen der Abel Tasman mit seinen goldenen Sandstränden und den türkisgrünen Buchten der berühmtere ist. Der Kahurangi Nationalpark hingegegen bietet schier endlose unberührte Bergwälder, die sich bis zur Westküste ziehen. Weil wir gerade vom Urwald reden: Barfuß gehen ist überall probemlos möglich, es gibt keine gefährlichen Spinnen, Insekten oder Schlangen hier, ganz im Gegensatz zu Australien, das, obwohl nicht weit weg, so ziemlich die tödlichsten aller Lebewesen beherbergt.

Wir sind eine vierköpfige Familie und haben 2012 beschlossen, „Tschüss!“ zu unserem Heimatland Österreich zu sagen und ein ganzes Jahr mit unseren zwei kleinen Töchtern in Motueka zu verbringen. Wir fanden es ziemlich schwierig, die wichtigsten Informationen zu bekommen, um unseren Traum zu verwirklichen – deshalb haben wir diese Informationsseite gemacht. Ein Startschuss für alle, die Ähnliches vorhaben!

Heute leben wir hier, mit Haus, Schafen und Hühnern. Also vorsicht: Neuseeland kann süchtig machen! 🙂

Unser Leitfaden „Das Abenteuer vorbereiten“ zeigt gleich mal die ersten Schritte auf dem Weg nach Neuseeland, für alle die sich den Traum erfüllen möchten!

Viel Erfolg,

Christian, Eva und die Mädels

Familien Rafting im Shotover River in der Nähe von Queenstown.

Familien Rafting im Shotover River in der Nähe von Queenstown.

Besucherkommentare